Fahrradhauptstadt Münster

Die Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen wird umgangssprachlich auch als Fahrradhauptstadt Deutschlands bezeichnet. Der Spitzname Fahrradhauptstadt kommt aber nicht von ungefähr, da es in der Stadt Münster tatsächlich sehr viele Radfahrer und Radfahrerinnen gibt. Wo sehr viele Radfahrer vorhanden sind, dort sind in der Regel auch überproportional viele Fahrradgeschäfte in Münster vorhanden. Die hohe Anzahl an Radfahrer beruht unter anderem auf den vielen Studenten die in der Stadt leben, den kurzen Wegen die man zwischen Universität und Wohnung hat sowie dem gut ausgebauten Radwegenetz.

Radtouren in Münster sind zum Beispiel zum Allwetterzoo, zum Freilichtmuseum oder entlang der Münstersche Au möglich. Auch für längere Radtouren ist die ländliche Gegend um Münster herum sehr gut geeignet. Für Liebhaber des schnellen Radfahrens auf dem Rennrad gibt es in Münster jedes Jahr im Herbst den so genannten Münsterlandgiro. Zum Münsterlandgiro kommen jedes Jahr etliche Rennradfahrer um den Sieger bei diesem Jedermannrennen auszutragen. Die Umgebung um Münster biete gute Trainingsmöglichkeiten für alle die einmal an diesem Rennen teilnehmen möchten.

Video vom Sparkassen Münsterlandgiro

Fotomotive in Hamburg

Fotografie ist ein schönes Hobby und mit entsprechendem Equipment und Können, kann man dieses Hobby auch erfolgreich zum Beruf machen. In jedem Fall ist es wichtig die richtigen Motive zur Verfügung zu haben. Sofern man nicht ausschließlich im Studio fotografiert, was wahrscheinlich kaum ein guter Fotograf tun dürfte, ist die richtige Location von entscheidender Bedeutung für ein Foto, denn es kann technisch noch so gut sein, denn wenn es ein absolut ausdrucksloses Motiv darstellt, ist es völlig wertlos. Dabei ist es auch egal, ob man nur die Landschaft, bzw. einzelne Objekte fotografiert, oder Personen, die man richtig in Szene setzen möchte.

Je nach Stil oder zumindest momentanem Bedarf, bzw. Kundenwunsch, benötigt man teilwiese sehr unterschiedliche Szenerien. Dabei bieten Großstädte besonders viel Abwechslung und Auswahl für jeden Geschmack. Es ist deshalb beispielswiese sehr einfach Fotomotive in Hamburg zu finden. Hamburg bietet bereits an Gebäuden eine riesige Auswahl. Hier hat ein Fotograf die Möglichkeit zwischen der historischen Altstadt sowie modernsten Neubauten zu wählen. Auch die Reeperbahn kann vor allem Nachts durch eine schier unendliche Anzahl bunter Leuchtreklame interessante Motive bieten. Dabei ist es unerheblich, ob man nur unpersönlich und vielleicht sogar abstrahiert in die Menschenmengen hinein fotografiert oder mit bestimmten Personen als Models arbeitet. Doch obwohl es eine Großstadt ist, gibt es auch viele natürliche Fotomotive in Hamburg. Da die Stadt sowohl an der Elbe, als auch direkt am Meer liegt, gibt es hier interessante Naturlandschaften. Auch viele Parks und die Botanischen Gärten sind einladende Orte um interessante Fotomotive in Hamburg zu entdecken.

Letztlich können keine echten Empfehlungen ausgesprochen werden, da das perfekte Motiv vom richtigen Ort zur richtigen Zeit abhängt und Glück, Können und viel Erfahrung nötig sind.

Ein beliebtes Fotomotiv in Hamburg sind die Landungsbrücken in Sankt Pauli

Radmarathon Österreich

Der Frühling steht bereits in den Startlöchern und somit auch die Outdoor Sportsaison. Diese hat für einige Sportwütige bereits begonnen, wenngleich auch das momentane Wetter noch stark zu wünschen übrig lässt – so wird jeder schöne Tag und jede freie Minute ausgenutzt um möglichst viel Zeit an der frischen Luft mit Bewegung zu verbringen.

Wer gern und viel Sport treibt kann es oftmals gar nicht abwarten endlich raus an die frische Luft zu kommen und ausgiebig zu sporteln. Alles was Spaß macht und Fitness bringt ist erlaubt. Joggen, Laufen, Walken, Fahrrad fahren oder Inline Skaten sind hier die beliebtesten Sportarten.

Viele treiben die Lieblingssportart in der Regel nur zum Spaß bzw. um sich außerhalb des Jobs fit zu halten. Die im Vergleich gesehen wenigen hochmotivierten Menschen, die ihren Sport professioneller betreiben, fangen bereits früh im Jahr die neue Trainingssaison an. Insbesondere die Radfahrer sieht man zu dieser Jahreszeit schon auf der Straße. Kein Wunder, denn wer im neuen Jahr etwas erreichen möchte, braucht alle Zeit die er kriegen kann.

Die neue Radmarathon Saison ist bereits eröffnet – zumindest was den organisatorischen Teil betrifft. Viele Veranstalter haben ihre Strecken bereits im Internet veröffentlicht. So auch beispielsweise in Österreich. Der Radmarathon Österreich dürfte für echte Fans des Radsports sehr interessant sein, denn hier kann man neben dem sportlichen Ereignis auch noch eine wunderschöne Landschaft genießen. In Verbindung mit einem Kurzurlaub zum Beispiel kann man den Radmarathon Österreich so richtig genießen – Tagsüber Radfahren in einer der schönsten Landschaften überhaupt, abends die Gastlichkeit der Österreicher genießen; Bei gutem Essen und netter Gesellschaft. Interessierte des Radmarathon Österreich sollten sich bereits Gedanken machen wo und wann sie einen Marathon fahren möchten. Die örtlichen Tourismusverbände können Auskunft geben welcher Marathon wo und wann startet.

Abfahrt vom Timmelsjoch entgegensetzt zum Ötztaler Radmarathon:

Alles was das Herz begehrt – im Fahrradladen Wien

Das Fahrrad, ein Gegenstand, welches uns von A nach B bringt. Nur als Gebrauchsgegenstand wird das Fahrrad schon lange nicht mehr angesehen, denn es ist viel mehr. Genau aus diesem Grund gibt es einen Fahrradladen in Wien, der sich darauf spezialisiert hat, jeden Fahrradfahrer, jeden Wunsch zu erfüllen. Das heißt, im Fahrradladen Wien können Fahrräder aller Art käuflich erworben werden. Beispielsweise ein Cityfahrrad, Trekking- und Tourenfahrräder, ein Kinder- oder ein Rennrad. Selbst das immer öfter benutzte Elektrofahrrad wird dort angeboten. Doch auch Fans, die gerne mit einem Mountainbike unterwegs sind, kommen im Fahrradladen Wien, voll auf Ihre Kosten. Mit dem breit gefächerten Angebot gibt sich der Fahrradladen aber nicht zufrieden. Für den Fahrradfahrer heißt das, alle Fahrräder werden auch in unterschiedlichen Zollgrößen angeboten. Den es macht keinen Sinn, wenn ein sehr großer Fahrer, auf einem 24-Zoll-Fahrrad fährt. Um aber allen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden, werden im Fahrradladen Wien nicht nur Fahrräder verkauft. Das bedeutet, am Fahrradladen Wien ist gleich eine Werkstatt angeschlossen, um eine Reparatur schnell und unkompliziert durchführen zu können. Das Beste daran ist, es wird auch ein Fahrrad wieder flott gemacht, welches nicht im Fahrradladen Wien gekauft worden ist. In einigen Fällen kann es dennoch vorkommen, dass ein Fahrrad nicht gleich wieder repariert werden kann. Doch kein Grund zur Panik. Die Mitarbeiter, die alle eine sehr lange Erfahrung haben, stellen dem Geschädigten ein Leihfahrrad zur Verfügung. Ganz besonders oft wird im Fahrradladen Wien die Selbstreparatur in Anspruch genommen. Dazu kann das professionelle Werkzeug der Werkstatt gern zum Einsatz kommen. Weiterhin bietet der Fahrradladen Wien Workshops an. Eine klasse Idee für alle diejenigen, die noch keine Reifen beim Fahrrad selber gewechselt haben. Um daran teilnehmen zu können, ist ein kleiner Obolus fällig. Das sollte es dem Interessenten aber wert sein, denn jede Reparatur, die später anfällt, würde auch Geld kosten.

Radfahren in Wien

Neckarradweg Karte

Der Neckarradweg führt über etwa 370km von der Quelle des Flusses bei Villingen-Schwenningen bis nach Mannheim. Der Schwarzwald und die Schwäbische Alb bieten ebenso wie weitreichende Weinanbaugebiete einen abwechslungsreichen Hintergrund für die Radtour. Auf der Neckarradweg Karte kann man Teilabschnitte planen und in romantischen Ortschaften entlang der Strecke, wie Sulz, Rottweil und Horb übernachten. Zu den besten Startorten gehören Stuttgart, Mannheim oder Heidelberg, da es zu diesen Städten ausgezeichnete Verbindungen über Autobahnen und mit der Bundesbahn gibt, so dass sich die Anreise einfach gestaltet.

Auf der Neckarradweg Karte sind auch die schönsten Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke verzeichnet, wie beispielsweise das Württembergische Landesmuseum in Stuttgart, die Sternwarte in Mannheim. In Tübingen sollte man sich die alte, verwinkelte Altstadt ansehen, während in Heidelberg die alte Nekarbrücke und das bekannte Heidelberger Fass, ein riesiges Weinfass, von Interesse sind.

Der größte Teil des Radwegs führt über asphaltierte Straßen. Nur einige kurze Teilstrecken führen über Schotterstraßen, die auf der Neckarradweg Karte ausgeschildert sind. Die leicht zu fahrende Strecke ist ausgezeichnet für Familien geeignet und auch Fahrer von Rennrädern finden zahlreiche Streckenabschnitte, auf den mit hoher Geschwindigkeit gefahren werden kann. In den Stadtzentren führt der Weg oft über die Hauptstraßen und besonders während der Ferienzeit und zu Feiertagen muss mit einem größeren Verkehrsaufkommen gerechnet werden. Im Bereich des oberen Verlauf des Nekars gibt es auf dem Radweg verschiedene Ansteigungen, welche die Tour wesentlich anspruchsvoller machen.

Entlang des Wegs findet man zahlreiche Möglichkeiten, um zu einem Imbiss einzukehren. Besonders der untere Flussverlauf erfreut sich großer Beliebtheit bei Urlaubern und es gibt zahlreiche gut bürgerliche Restaurants in denen man die Spezialitäten der Region kosten kann. Maultaschen und Ofenschlupfer gehören zu den bekanntesten Köstlichkeiten, zu denen der lokale Wein ausgezeichnet mundet.

Unterwegs auf dem Neckarradweg

Fahrrad kaufen in Köln

Worauf man achten sollte wenn man in Köln am Rhein ein Fahrrad kaufen möchte, will ich euch hier kurz erklären.

  1. Ihr solltet Euch vorher Gedanken machen wofür ihr das Fahrrad genau nutzen wollt um dies dem Fahrradhändler zu sagen. Soll das Fahrrad zum Beispiel jeden Tag für den Weg zur Arbeit genutzt werden oder nur zweimal im Jahr für eine Radtour mit Freunden?
  2. Ihr solltet Euch ein Budget überlegen welches ihr nicht überschreiten möchtet. Ein seriöser Fahrradladen würde Euch schon sagen, falls Ihr mit Eurem Budget viel zu tief oder zu hoch angesetzt habt.
  3. Wenn Ihr euch in einem Fahrradgeschäft Köln beraten lasst, dann solltet ihr ein gutes Bauchgefühl haben. Dies kann euch Orientierung geben, ob ihr wirklich gut beratet werdet, oder ob der Fahrrradhändler nur an sich denkt.
  4. Weiterhin lohnt es sich, bei mehreren Fahrradhändlern beraten zu lassen. Zum einen kann man die Preise besser vergleichen und man bekommt zusätzliche Angebote zu sehen, die einem der andere Händler ggf. nicht gezeigt hat.

Ich wünsche Euch viel Erfolg beim Fahrrad kauf in Köln.

Nach Köln mit dem Fahrrad:

Fahrrad kaufen in Frankfurt

Eine der quirligsten Städte Deutschlands ist sicherlich Frankfurt am Main. Die Stadt ist von starkem Verkehr gekennzeichnet und daher oft am besten mit dem Rad zu durchqueren.

Wer somit in der Stadt wohnt oder vor hat seinen Lebensmittelpunkt dorthin zu bewegen ist gut beraten sich ein solches Rad anzuschaffen. Dies geht ab vielen Orten in der Stadt. Am besten sicherlich in speziellen Fachgeschäften die zahlreich im Stadtgebiet verteilt sind. Fahrrad kaufen Frankfurt ist damit gut in der Stadt zu meistern. Damit das Fahrrad kaufen Frankfurt auch richtig funktioniert sollte zunächst die korrekte Auswahl für ein Rad getroffen werden.

Welche Räder sind für eine solche Stadt gut geeignet?
In der Innenstadt sollte immer ein Rad gewählt werden, dass für die Straßenverkehrsordnung geeignet ist. Dies bedeutet, dass an dem Rad die korrekten Leuchtmittel und Reflektoren angebracht sind, damit das Rad auch im Straßenverkehr verwendet werden kann. Diese Räder sind zwar teurer, können aber für den Business in der Stadt gut eingesetzt werden. Für die Sportler Fahrrad kaufen Frankfurt ist damit eine andere Spur. So werden die sportlichen Räder in der Regel ohne diese Zusatzelemente ausgeliefert, aber dann auch besser geeignet für das Gelände und die tollen Möglichkeiten in den Parks und Naturbereichen der Stadt. Diese Räder sind beim Fahrrad kaufen Frankfurt natürlich auch ein großer Hit und werden damit sehr stark nachgefragt. Das Angebot ist riesig an diesen Rädern.

Radfahren in Frankfurt am Main:

5 DM Silberadler – unvergesslich schöne Sammlermünze!

Der 5 DM Silberadler war einst ein ganz normal genutztes Zahlungsmittel. Als der Silberkurs 1974 anstieg, sodass der Silberwert den Nominalwert deutlich überstieg, wurden der 5 DM Silberadler mit der 5 DM Kursmünze ausgetauscht. Sammler konnten in den folgenden Jahren Silbergedenkmünzen kaufen allerdings ohne Silbergehalt.

Aus welcher Legierung bestand der ursprüngliche 5 DM Silberadler?

Für die ursprüngliche 5-DM-Münze wurde ein Entwurf aus dem Gestaltungswettbewerb geprägt. Der 5 DM Silberadler hatte ursprünglich 625 Silber und bestand aus der Legierung von: 62,5 % Ag sowie 37,5 % Cu. Eine Spekulationsblase um Silber ließ den Silberwert deutlich ansteigen. Der Silberkurs je Feinunze lag plötzlich bei mehr als sechs US-Dollar. Das Verhältnis DM / Dollar betrug damals 2,50 DM, somit war der Silberwert einer Münze mit 15 DM zu beziffern. Um kein Verlustgeschäft zu machen wurde ab 1975 der alte 5-DM.Silberadler mit einer neuen Münze aus einer Kupfer-Nickel-Legierung ausgegeben. Der Materialwert der Silbergedenkmünze „Otto Hahn“ überstieg den Nominalwert von 5 Mark deutlich; diese Münzen wurden bis auf eine kleine Anzahl wieder eingeschmolzen. Die folgenden 5-DM-Gedenkmünzen waren ohne Silberanteil.

Was sind die 5-DM-Silber-Münzen heute wert?

Es gilt heute noch der Wert der BRD mit 2,55 EUR Nominalwert. Es kann aber auch der aktuelle Silberwert, das Gewicht der Münze und dem Feingehalt verrechnet werden. Getauscht werden 5 DM Silberadler aber auch in den Filialen der Bundesbank und auch die meisten Münzhändler nehmen diese Münzen gerne an Man erkennt die Prägestätte über das Münzzeichen auf der Wertseite. Ab 1956 wurde der Silberadler von den folgenden Prägestätten gefertigt:

D – Bayerisches Hauptmünzamt München
F – Staatliche Münze Stuttgart
G – Staatliche Münze Karlsruhe
J – Hamburgische Münze.

Die wertvollste 5-DM- Münze ist die von 1958 aus der Hamburgischen Prägeanstalt. Mit nur 60.000 Exemplare war sie die sehr selten!

Der 5 DM Silberadler in Bildern:

Alpenüberquerung Mountainbike

Die Alpen faszinieren die Menschen in Europa seit Jahrhunderten. Viele Wanderungen quer durch die schönen Alpentäler und über die Pässe sind bekannt. Eisenbahn und Auto haben ihre eigenen Wege quer durch die Alpen gefunden. Heute sind die Alpen leicht zu überwinden. Doch ein neuer Reiz, die schönen Bergzüge zu überqueren ist die Fahrt auf dem Mountainbike. Eine Alpenüberquerung mit dem Mountainbike kann in Italien, der Schweiz oder Österreich beginnen und im deutschen Alpenvorland ihr Ziel finden. Von vielen Richtungen aus besteht die Möglichkeit, Alpenüberquerung mit dem Mountainbike zu starten. Diese Touren haben auch einen Namen bekommen. Sie werden Transalp und Alpencross genannt. Die Alpenüberquerung mit dem Mountainbike wird von vielen Tour-Guides angeboten. Die geführte Tour eignet sich für alle Mountainbiker, die zum ersten Mal die Alpen von Hütte zu Hütte überqueren wollen. So sind sie in jeder Pannensituation perfekt durch den Profi abgesichert. Als Bike eigenen sich alle Tour- und All-Mountain-Räder. In schwierigerem Gelände können die Bikes Freeride und Downhill die bessere Alternative für die Alpenüberquerung mit dem Mountainbike sein. Geführte Touren können mit und ohne Gepäck gefahren werden. Das Gepäck kann schon auf der nächsten Hütte warten. Auf jeden Fall werden alle Mountainbiker mit einzigartigen Einblicken in die Bergwelt belohnt.

Alpenüberquerung Mountainbike bei Youtube:

Wanderung durch das Val Uina

Das Val Uina bietet sich sehr gut für eine zweitägige Rundwanderung an. Wer sich allerdings auf den Weg begibt, sollte sich vorher über die Busverbindungen informieren, da man mehrmals umsteigen muss.

Anreise nach Schlinig:

Start unserer Tour ist der Ort Nauders am Dreiländereck Österreich, Schweiz und Italien. Von Nauders fährt man entweder mit dem Bus nach Mals und von dort mit dem Wanderbus nach Schlinig oder man lässt sich mit dem Taxi bis nach Schlinig fahren.

Wanderung zur Sesvennahütte:

Von der beschaulichen Ortschaft Schlinig wandern wir zuerst auf einer geteerten Straße und später auf Schotter Richtung Sesvennahütte. Ab dem Beginn des Schotterweges haben wir einen herrlichen Blick auf einen Wasserfall, dem wir immer näher kommen. Dem guten Ausblick zum trotz, wird der Weg aber leider immer steiler. Nach zwei Stunden haben wir das Erste Etappenziel, die Sesvennahütte, erreicht.

Wanderung durch das Val Uina nach Sur En

Am nächsten Tag machen wir uns dann früh auf die Beide, weil heute eine deutlich längere Tour auf dem Plan steht. Von der Sesvennahütte führt der Weg über eine Hochebene Richtung Schweizer Grenze. Wir hatten sehr viel Glück und konnte 5 Murmeltiere sehen. Nach etwas über einer Stunde kommt man dann in den Bereich des Steilstück des Val Uina. Ein schmaler Pfad wurde in den Fels geschlagen und links geht es viele Meter senkrecht in die Tiefe. Wir brauchen circa eine Stunde für die Wanderung und legen dann an der Uina Dadaint eine Rast ein. Die nächsten zwei Stunden führt uns ein breiter Schotterweg immer weiter bergab bis nach Sur En. In einem der Zwei Hotels haben wir dann gut gegessen und uns aufgrund der schon recht späten Uhrzeitmit dem Taxi zurück nach Nauders bringen lassen.

Rückfahrt nach Nauders:

Alternativ zum Taxi besteht die Möglichkeit den Bus bis nach Pfunds zu nehmen und dort in den Bus nach Nauders umzusteigen. Aufgrund Bustaktung sollte man den Fahrplan aber vorher sehr gut studieren.

Bilder aus dem Val Uina: