Tauern Radweg

Beim Tauern Radweg handelt es sich um einen grenzüberschreitenden Weg, der das ganze Jahr über viele Radfahrer anlockt. Begonnen wird eine Fahrradtour in der Regel im Salzburger Land. Hier erwarten die Fahrer viele natürliche Naturgewalten. Gleichzeitig findet man hier viele Ausflugsziele.

Der Tauern Radweg

Die Strecke des Radwegs führt von Krimml nach Zell am See, Bischofshofen, Salzburg, Braunau nach Passau. Sie ist gut beschildert und bietet allen Fahren ein herrliches Landschaftsbild. Anfangs ist der Weg gekiest und führt über Gebirgsbäche sowie kleine Steigungen und Abhänge. Idyllische Wälder, Viehweiden und romantische Dorfstraßen säumen den Weg. Ein großer Vorteil dieses Weges ist, dass er viele Einkehrmöglichkeiten und Ausflugsziele bietet.

Sehenswerte Ausflugsziele

Wer die Strecke des Taunus Radwegs nutzt, der sollte sich auch unbedingt die Krimmler Wasserfälle ansehen. Aber auch der Nationalpark Hohe Tauern ist immer einen Besuch wert. In Neukirchen lockt die Wildkogelbahn mit einer wunderbaren Aussicht. Im Oberprinzgau weist die dort ansässige Pfarrkirche Maria Stein noch viele gotische Baustile auf. In Uttendorf wurde nach mühsamen Ausgrabungen versucht, ein keltisches Dorf nachzubauen. Das dürfte auch für Kinder sehr interessant sein. Nach der anstrengenden Tour über den Tauern Radweg kann sich im Tauern Spa Bad in Kaprun ausreichend entspannt werden. Es bietet nicht nur einen Badespaß für die ganze Familie, sondern auch viele Wellness-und Erholungsmöglichkeiten.

Unterwegs auf dem Tauernradweg

Schreibe einen Kommentar